Die Tür

hat ein Fenster bekommen und wurde ansonsten “nur” restauriert. Ralfi hätte gerne noch ein drittes Scharnier gehabt, aber war nix zu kriegen. Und der untere Riegel wurde leicht versetzt.

Das hier sind die original Schrauben. Das ist alles was nach 30 Jahren von den Schrauben übrig geblieben ist. Und ich glaube nicht, dass wir die einzigen sind, bei denen es so aussieht. An diesen Schrauben hing diese megaschwere Tür. Ich will da gar nicht weiter drüber nachdenken.

Die Nudel. – Das ist ein Stück GFK Rohr. Das wird die Führungen für die neuen Schrauben.

So sieht das dann aus.

An der Tür waren ja diverser Halterungen angebracht und die Löcher waren die letzten beiden Jahre offen, damit die Tür auch von innen ausdünsten und abtrocknen kann. Und vor allem ausstinken.

Jetzt erstmal grob zulaminiert.

 ZZ ist Maskenpflicht (Corona 2020) und so war Ralfi am Tor als der Paketbote geklingelt hat. Der arme Kerl ist dann erschrocken weggerannt.

Die Tür ist fertig geschliffen und vorbereitet für die Lackierung. Die Klappe für den “Keller” genauso.

 

 

 

 Es geht lohoooooos. Aufgrund der schlechten Erfahrungen beim streichen vom Koffer wird diesmal gleich lackiert und nicht mehr gerollt.

 

Tja. Wär wahrscheinlich besser gewesen die Grundierung zu rollen, dann hätten sich diese Stellen vielleicht mit dem Lack zugesetzt.

Da hat sich die Sikaflex Verklebung gelöst. War wohl dann doch zu frisch.

Uäääh. Das ist nix.

Die Tür hatte dann genauso Risse und kleine Löcher wie die Klappe…

…deswegen ist sowohl die Tür, als auch die Klappe nochmal komplett mit Feinspachtel  gespachtelt und komplett geschliffen worden.

 Ferdddiisch

Herbert hat dann auch mal alles begutachtet und für gut befunden.

Jetzt darf das gute Stück paar Tage trocknen und dann gehts weiter. Scharniere anbauen, Fenster rein, Türschloß und Türdrücker …

Die “Unterlegscheiben” für die Scharniere wollte Ralfi erst im Rohzustand (also so rechteckig) so wie sie gekommen sind anbauen. Aber des geht jo mol goar ned. Also wurden die entsprechend dem Verlauf wie die Schraubenlöcher angeordnet sind abgeschrägt.
Ich würde sagen das sieht etwas besser aus, ne.

Sie hängt. Yeah. Noch bissel Feinarbeiten an den Schrauben, aber sie hängt schonmal.

Bissel schief…oder Knick in der Optik.

Und wegen diesen Scheiß Torx Schrauben an der Tür haben wir wochenlang innen nicht weitermachen können. Klar hätten wir Inbus nehmen können, aber wir wollten Torx.

 

Fortsetzung folgt.