Der Umbau kann losgehen…

Ende März 2017 konnten wir endlich mit den Arbeiten loslegen.
Veranschlagt sind 5 Jahre Bauzeit. Das hört sich jetzt wahnsinnig lang an, aber wir bzw. Ralfi arbeiten ja nicht täglich an dem Mobil und auch nicht rund um die Uhr.
Meistens bleiben ja nur die Wochenenden und da auch nur Samstag und Sonntag und letzen Endes ist es dann auch noch etwas Wetter abhängig.
Laminiern bei Frost oder bei extremer Hitze geht nicht, streichen, lackieren usw. ebenfalls nicht, weil sowohl das Harz als auch die Farben Mindest- und Höchstverarbeitungstemperaturen haben.

Na und dann müssen wir ja auch noch arbeiten (leider), weil wir nicht im Lotto gewonnen und leider auch keinen Goldesel im Garten stehen haben und letzten Endes soll auch nicht alles nur immer um den Ausbau gehen.

Hin und wieder wollen wir uns auch einfach mal eine Auszeit gönnen können und zB in Urlaub fahren oder auch auf ein schönes Treffen.

Und natürlich auch mal einfach nur abgammeln. Muss auch mal sein.

Bis jetzt, 22. September 2020, sind wir immer noch in der Bauphase.

Während der Planungsphase wurde vieles wieder verworfen und neu geplant und wieder verworfen und anders geplant.
Manches, von dem wir dachten, bzw. verhement sagten, ne brauchen wir nicht, ist dann doch mit eingeplant worden.

So zB die Erhöhung, Fußbodenheizung oder auch das Dieselkochfeld.

Auf dieser Seite findet ihr einen kurzen Überblick / Eckdaten und kurze Beschreibungen über die bisherigen Arbeiten am Steyr und am LAK II.
Immer am Ende eines ausführlichen Berichtes findet ihr einen Button mit dem es weitergeht zur nächsten Seite (chronologisch wie hier auf der Seite).
Oder einfach oben übers Menu, wenn ihr das Geschreibsel zwischendrin nicht lesen wollt.

 

_______________________________________________________________________

 

An Anfang stand natürlich erstmal die Planung. Brainstorming quasie.

Am Steyr wird nicht allzuviel umgebaut. Der bekommt neue, größere Räder, ne Dachreling, achja und den Turbo und ansonsten wird da eigentlich nur alles restauriert, gestrichen und lackiert.

Was jetzt aber nicht heißt, dass das nicht auch nen Haufen Arbeit ist.

 

Arbeiten am Steyr

 

Steyr und Pritsche

steyr
…werden getrennt.

 

Koffer drauf

steyr
Der Koffer musste drauf um den Zwischenrahmen besser planen zu können.

Der Durchstieg

steyr
Um bequem vom Führerhaus nach hinten ins Mobil zu kommen, soll der Durchstieg so groß wie möglich werden.

Der Rahmen

steyr
…wird aufbereitet, entrostet, gestrichen und diverse neue Teile montiert.

Zwischenrahmen

steyr

Der Zwischenrahmen wird geplant und ausgemessen.

Neue Räder

steyr
Und bei der Gelegenheit wurden dann auch gleich die neuen Räder montiert.

Tank

steyr
Der Original Tank ist etwas dürftig, deswegen gibts noch einen zweiten Tank mit 400 l.

Abwassertank

steyr
Der Abwassertank ist Eigenbau, da der Tank optimal in den Rahmen eingepasst werden sollte.

 

Im ersten Jahr, also 2017, haben wir wirklich viel geschafft, gerade auch am Steyr. Aber seitdem ist nix mehr groß am Steyr passiert, außer dass er am 30.03.17 angemeldet wurde.

Und…haben wir nicht das tollste KFZ Kennzeichen?  Der Steyr heißt ja 12M18, wobei das 12 für 12 Tonnen steht, das M für Militär und die 18 für 180 PS. Und welche Nummer wär da passender gewesen als M 1218?

steyr

Na, mittlerweile müßte er 12M23 heißen, weil er im März 2019  einen Ladeluftkühler bekommen und somit nun 230 PS hat. Den Ladeluftkühler hat Ralfi selbst eingebaut. Nicht weil wir sparen wollten, sondern weil Ralfi da einfach saumäßig Spaß dran hat und zum anderen wußten wir nicht, dass es den Stefan gibt. Das hat Ralf dann erst bei der Recherchere zur Einstellung der Ventile, Einspritzpumpe usw. rausgefunden. Und zum Einstellen sind wir dann zum Stefan zu Excap gefahren.

Wer da noch nicht war … unbedingt mal hinfahren.

Der Stefan nimmt sich sauviel Zeit um Fragen zu beantworten und man kann den ganzen Tag auf dem Gelände stöbern. Supernett, superhilfsbereit.

Bilder hab ich zwar gemacht, aber anscheind die Karte formatiert. Sie sind auf jeden Fall nimmer da.

Der Steyr wird leider zur Zeit nur zum TÜV bewegt und in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen machen wir unsere Bewegungsfahrt.

 

_______________________________________________________________________

Arbeiten am LAK II

(Leicht Absetzbarer Koffer)

Am Koffer hat sich seit dem Kauf am meisten getan.

Das wird ja unsere 2-Raum Wohnung und die soll zum Einen zum wohlfühlen wohnlich sein. Und zum Anderen, und das ist wichtiger als wohnlich, möglichst viel Stauraum bieten.

Da haben wir wirklich viel geplant, verworfen, neu geplant, wieder verworfen, anders geplant…

Der Koffer hat ja von Haus aus leider nur eine Stehhöhe von knapp 1,80 m.
Ist halt etwas wenig. Ralfi hatte zwar die Idee das er geduckt durchlaufen kann. Aber irgendwann wollen wir ja mal in den Ding wohnen.
Deswegen wird der Koffer um 25 cm erhöht, auch wenn das sauviel Arbeit ist.
Und wir haben uns lange überlegt wie wir die Räume aufteilen. Was wohin kommt.

Wichtig war uns ein möglichst großes Schlafzimmer bzw. Bett. Und ein möglichst großes Bad.

Die Fenster oben im Schlafzimmer wurden zulaminiert, da kommen Schränke hin.
Ob das eine gute Idee ist, wird sich dann rausstellen.

Der Grundriss. Nur grob gezeichnet, nicht maßstabsgerecht.

 

Vom Anfang…

steyr

 

…übers Saubermachen und Abschneiden

steyr

 

…zum streichen und Latten kleben

und schließlich die Isolierung und Wandverkleidung

steyr

wars ein laaaaaaaaaanger Weg.  Knapp anderthalb Jahre (an den Wochenenden) nur laminiert und gespachtelt, bis der Koffer endlich wieder seine Form hatte.

Auch hier wieder die Eckdaten und kurze Beschreibungen.

Erhöhung

steyr
Wahnsinnig viel Vorabeit, aber schließlich ist es vollbracht.
25 cm höher und wir haben jetzt ein tolle Stehhöhe.

Anfang August 2017

Laminieren…

steyr

Laminieren, laminieren und nochmal laminieren. Und endlich dann die Lackierung.

  Von Ende März 2017 bis 22. April 2019

Fenster

steyr

Jetzt konnten die Fenster eingebaut eingebaut werden.

 

Fußboden

steyr

Die Fußbodenheizung war zwar erst nicht geplant, haben wir jetzt aber doch…

Solaranlage

steyr

Und Strom brauchen wir ja auch.

 

Hebeanlage

steyr
Ahja. Und wir wußten ja bis November 2019 immer noch nicht, wie wir den Koffer irgendwann mal draufheben…

Kran

steyr
Herbert muss ja irgendwie ins Gefährt rein und das Moped irgendwie hoch. Deswegen der Kran.

Moped

steyr

Na, und das ist unser Beiboot.

 

_______________________________________________________________________

 

Der Rohbau steht jetzt endlich. Jetzt geht es innen weiter.

Wände

steyr
Lattung/Isolierung und Wandverkleidung
25 mm Armaflex als Isolierung. Paneelen sind eigentlich Fußbodenpaneelen

Möbelbau

Fortsetzung folgt…